Faserkunde

Faserkunde

Faserkunde

Die Marke Annette von der Pfalz ist ein Spezialist für exklusive Schals aus besonders feinen Tierhaaren. In unserer “Faserkunde” erfahren Sie mehr über die edlen Naturfasern:
Tierische Fasern bestehen in erster Linie aus Eiweiß (Proteine) und sind damit dem menschlichen Haar sehr ähnlich. Man unterscheidet zwischen Wolle, groben und feinen Tierhaaren, sowie Seide. Als “Wolle”  bezeichnet man die Faserns vom Fell des Schafes. “Haare” ist die Bezeichnung für die Fasern der übrigen Vierbeiner, wie Ziegen, Kaninchen, u.s.w.. Der Begriff „Edelhaare“ steht i.A. für die besonders feinen Tierhaare, wie die des Alpaka, der Cashmereziege oder des Sibirischen Steinbockes.

Die Feinheit der Fasern wird in Mikron (tausendstel Millimeter) gemessen. Von den Edelhaaren besitzt das Alpaka mit 24-30 Mikron die dicksten Haare. Und die berühmte Shah Toosh (Tibetantilope aus dem Himalayagebirge) die feinsten Haare weltweit mit 8-10 Mikron. Die Tibetantilope ist vom Aussterben bedroht. Der Handel mit Shah Toosh Produkten ist deshalb strengstens verboten.

Als Seide definiert man Fasern, die ausschließlich aus Kokons seidenspinnender Insekten gewonnen werden. Die Maulbeerseide ist mit 3 Mikron extrem fein, während die Shatungseide etwas fülliger und noppiger daher kommt (15 Mikron).

 

Mehr wissenswerte Informationen über die einzelnen Tierarten und Ihre Besonderheiten finden Sie in unserem Edelhaar-Lexikon.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "OK!" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen